Alltagsgeschichten und sonstige Garstigkeiten


  Startseite
    Gedankenschnipsel
    Beobachtungen
    Schlaufrau
    Sonntage
    Glaskugel
    Entdeckungen
  Archiv
  Haftungshinweise
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Tarot (online)
   Bauernregeln
   Sudoku
   Mondkalender
   Der kleine Prinz

http://myblog.de/akilegna

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein kleiner gr?ner Kaktus...

Dort dr?ber auf dem Sideboard steht er rum. Ganz ruhig und harmlos. Aber der Schein tr?gt. Heimt?ckisch ist er...

Vor Zeit zu Zeit f?llt er mich an - einfach so - ohne Vorwarnung und v?llig ohne Grund. Dann schie?t er mir seine kleinen, feinen Widerhaken-H?rchen in die Haut.

Nicht, dass ich dabei Schmerzen versp?ren w?rde. Nein. Die Taktik dieses kleinen gemeinen Zeitgenossen ist viel subtiler. Er arbeitet mit einem ?u?erst br?chigen Material, das direkt an der Hautoberfl?che abbricht. Zur?ck bleiben lediglich diese winzig kleinen Widerh?kchen, die sich bereits in meiner Haut festgesetzt haben.
1.2.05 12:40


Emotionaler Kr?ppel...

Bin ich nicht f?hig zu Gef?hlen? Hab ich es tats?chlich geschafft die Mauer so fest um mich zu bauen, dass ich ?berhaupt nichts mehr f?hlen kann? Wann hab ich mich zuletzt wirklich gefreut, wann war ich traurig? Wann hab ich gelacht, wann geweint? Ich erinnere mich nicht.

Bin ich nicht f?hig Gef?hle zu haben? Kann man das verlernen? Oder gibt es Menschen die keine Gef?hle haben?

Die Schwester meiner Mutter ist gestorben. Gut, ich habe nie wirklich viel Kontakt zu ihr gehabt. Ok, ich hatte keinerlei emotionale Bindung zu ihr. Aber sollte ihr Tod mich nicht irgendwie ber?hren?

Bin ich unnormal? Oder habe ich irgendwas nicht richtig verstanden?

Wie trauert man? Wie trauere ich?

Was ist, wenn ich jemanden verliere, den ich wirklich mag, den ich brauche, den ich liebe?

Kann ich dann auch nicht traurig sein? Werde ich auch nicht weinen?

Bin ich gef?hlskalt???????????
13.2.05 19:15


Heut war er wieder da...

Ich hab ihn mal wieder gesehen. Die Haare geschnitten - ein ganz klassischer Kurzhaarschnitt, ein offensichtlich neuer Anzug und bequeme aber nicht sehr elegante Schuhe. Alles in allem ein sehr gepflegter und allt?glicher Anblick.

Aber noch immer keine Winterjacke...

Also entweder ist der Mann ein Ph?nomen und friert nie oder er kann sich wirklich keine Winterjacke leisten.

15.2.05 10:08


Gedankenschnipsel...

Aufgurnd von Zeitlosigkeit, Motivationslosigkeit und Aufraffungslosigkeit stehe ich mit SW zur Zeit nur im eMail-Kontakt.

Gerade ist sie am H?hepunkt der Flexibilit?t angekommen.

Ich w?rde sagen, sie kann sich nicht entscheiden und l?sst einfach alles auf sich zukommen.

Hoffentlich trifft das Leben nicht eine Entscheidung, die ihr nicht gef?llt...
16.2.05 12:22


Sonnenschein f?r Wintertage

In das Gestell meiner Schreibtischlampe habe ich eine k?nstliche Sonnenblume 'geklemmt'.

Sobald ich das Licht einschalte, erstrahlt die Bl?te und zaubert mir Sonnenblumengef?hle...

16.2.05 12:29


Leben ist das was wir tun, w?hrend wir auf die Erf?llung unserer Tr?ume warten.
16.2.05 21:39


I want to go to RIU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
17.2.05 11:23


Die meisten Unf?lle passieren im... B?ro

Also wenn's nach mir ginge, w?rden in diesem B?ro alle Ecken und Kanten gepolstert, alle hervorstehenden Kn?pfe und Griffe versenkt und Schl?ssel w?ren absolut unzul?ssig.

Wow, hab' ich mir gerade einen gegeben.

Das ich st?ndig den T?rrahmen streife, mein Regal nahezu regelm??ig ins Schwanken bringe und offene Schubladen und Schrankt?ren fast abrei?e ist ja schon normal...

Aber das so ein winziger, so ein mickriger, so ein ?berfl?ssiger Schrankschl?sse solche Schmerzen verursachen kann, war selbst mir unbekannt.
17.2.05 15:33


Meinte er heut fr?h eventuell mich????

Durch meine unglaublich arrogante Art (die ja eigentlich nur fehlendes Selbstbewu?tsein und Sch?chternheit ist), habe ich es mal wieder geschafft total unfreundlich zu wirken.

Ich habe in einen anderen Weg geschaut und in keinster Weise reagiert.

Und was ist, wenn er doch mich meinte?

Zumindest hat er meine Aufmerksamkeit erweckt. Und wenn er mich gemeint hat, habe ich ihn hoffentlich durch meine Reaktion (wenn man 'keine' Reaktion ?berhaupt auch Reaktion nennen kann) nicht v?llig vergrault.

An der n?chsten Station hab ich mir noch mal einen Ruck gegeben. Er hat eine andere U-Bahn genommen. Und ich habe allen Mut zusammen genommen und ihn angel?chelt. Oder war es vielleicht nur freundlich geschaut? Keine Ahnung. Auf jeden Fall, als er mich dann angeschaut hat, hat mein K?rper wieder mit wegschauen reagiert...

Wo soll das nur hinf?hren...

18.2.05 08:48


Lunch for factory workers...

Eines der Grundbed?rfnisse der Menschheit scheint Mittagessen um Punkt 12:00 Uhr zu sein.

Selbst in unserem B?rokomplex in dem die Kantine von 11:30 bis 14:00 Uhr eine gro?z?gige Auswahl an warmem Mittagessen bereit h?lt, str?men nahezu 90 % aller Besch?ftigten um Punkt 12:00 Uhr los.

Auf den G?ngen ergie?t sich ein Schwall aus leisem Murmeln, entspanntem Lachen bis hin zu un?berh?rbarem Gedr?ngel und Getrampel. Als h?tte irgendwas oder irgendwer eine Herde friedlich grasender Tiere aufgescheucht.

Hier ben?tigt man keine Uhr und kein Zeitgef?hl. Sp?testens sobald die Unruhe auf den G?ngen losgeht, ist es sicherlich Mittagszeit.
18.2.05 12:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung